Warum eine Gruppenreise machen, wenn ich doch alleine auch reisen kann und alle Freiheiten habe?

Vor einigen Jahren hätte ich noch gesagt lieber alleine reisen dann kann ich alles in meinem Tempo machen und mein eigenes Programm gestalten, und zu einem gewissen Teil stimme ich dem noch immer zu… Ich habe jedoch selber die Erfahrung gemacht wie sehr eine geführte Reise die spirituelle Erfahrung bereichern und einen tieferen Zugang erlaubt.

Sicherlich braucht man keine Begleitung, wenn es um einen Urlaub am Meer mit Cocktail auf der Sonnenliege geht, aber hier handelt es sich um Reisen an Kraftorte um für sich selber in Prozesse der Heilung zu gelangen. Genaue diese Prozesse beginnen leichter und intensiver wenn jemand da ist, der nicht nur alles Organisatorische übernimmt sondern auch erfahren ist in Prozessarbeit. Ich begleite seit einigen Jahren Pilger auf ihrer Reise und sehe meine Hauptaufgabe darin, eine sichere und liebevolle Atmosphäre zu schaffen in der jedem die Möglichkeit gegeben wird an sich zu arbeiten und einen Schritt weiterzugehen. Aus meiner Erfahrung sind auch die anderen Reisenden eine große Unterstützung. Oft spiegeln sie einem etwas oder haben Botschaften, die für den Prozess wichtig sind.

Und es ist einfach auch viel geselliger und lustiger mit einer Gruppe Gleichgesinnter unterwegs zu sein, oft entstehen tiefe Freundschaften, und nicht selten finden sich Seelenfreunde wieder!